Krebsvorsorge

Ab dem 20. Lebensjahr sollte jede Frau einmal jährlich zur Krebsvorsorgeuntersuchung kommen. Viele Krankheiten können sich unbemerkt über Jahre entwickeln. Je früher sie entdeckt werden, desto höher sind die Heilungschancen.

Zur Krebsvorsorge führen wir folgende Untersuchungen durch:

• Abstrichentnahme vom Gebärmutterhals zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs

• Tastuntersuchung von Gebärmutter und Eierstöcken

• Tastuntersuchung der Brust

• Stuhluntersuchung auf Blut ab dem 50. Lebensjahr

• Zwischen 50 und 70 Jahren ist zusätzlich bei unauffälliger Vorgeschichte und Untersuchung eine Teilnahme am Brustkrebs-Früherkennungsprogramm (Mammographiescreening) empfohlen.

Diese Leistungen werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Zusätzlich bieten wir natürlich auch weitere Leistungen an. Siehe hierzu auch Individuelle Gesundheitsleistungen.